Zu Ehren meiner ehemaligen Kollegin und ihrem Reiseblog travelicia (Verbindung aus Ihrem Name “Felicia” und “travel”) berichte ich gerne auch mal über Südostasien. Von ihr stammen auch alle Bilder in diesem Artikel. Ich habe diese auch auf der ITB gesehen (Sie waren auch nicht zu übersehen). Na dann mal los.

Thailand gehört zu den beliebtesten Zielen im südostasiatischen Raum. Bangkok wurde im Jahr 1782 zur Hauptstadt des Königreichs ernannt und verfügt über zahleiche interessante Sehenswürdigkeiten, die für einen erlebnisreichen Aufenthalt sprechen. Das Bild der Metropole wird von mehr als 400 Wats geprägt.Die wichtigste Tempelanlage der Buddhisten ist der Wat Phra Kaeo mit dem Smaragd-Buddha, der als Nationalheiligtum des Landes gilt.

Phuket

Phuket ist die größte Insel auf thailändischem Staatsgebiet. In der Touristenhochburg Patong fühlen sich Badefreunde auf Anhieb wohl. 1994 fand der erste Ironman 70.3 Asia Pacific statt, der mittlerweile jedes Jahr im Dezember ausgetragen wird.

Pattaya

Der Badeort Pattaya genießt einen sehr guten Ruf bei Wasserratten aus der ganzen Welt. Golfspieler kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Die Auswahl an Golfplätzen ist sehr groß. In den Freizeitparks haben nicht nur Familien mit Kindern eine Menge Spaß.
Nach Ansicht vieler Urlauber ist die Insel Ko Samui der schönste Ort, den es in ganz Thailand zu sehen gibt. Der Maenam Beach ist ein richtiges Paradies für Menschen, die in erster Linie auf der Suche nach Erholung sind. Außerdem sind er mit seinem feinen Sand und dem kristallklaren Wasser ein wunderschöner Anblick.

Bali

Ein weiteres beliebtes Reiseziel in Südostasien ist die zu Indonesien gehörende Insel Bali. Das abwechslungsreiche Landschaftsbild fasziniert die Touristen auf Anhieb. Die beiden aktiven Schichtvulkane Gunung Batur und Gunung Agung gehören zu den größten Attraktionen der Insel. Die Wasserfälle Gitgit und der Bergsee Danau Bratan sind weitere Höhepunkte, die nach Meinung von Individualtouristen für einen Aufenthalt auf Bali sprechen.
Naturliebhaber schwärmen immer wieder vom Nationalpark Bali Barat. Er wurde errichtet, um den vom Aussterben bedrohten Balistar den erforderlichen Schutz zu gewähren. Die tropische Flora ist ein buntes Meer von Farben und gilt als einer der zahlreichen Lichtblicke auf der Insel.

Feli empfielt: Am besten individuell buchen!

Ganz besonders günstig ist ein Urlaub in Thailand oder auf Bali, wenn sämtliche Leistungen individuell gebucht werden. Die günstigsten Flüge nach Bangkok kosten zwischen 500 und 600 €. Inlandsflüge von Bangkok nach Phuket sind mit ein wenig Glück für 20 bis 30 € zu haben. Für die Anreise nach Denpasar muss aufgrund der größeren Entfernung mit einem Preisunterschied von ca. 100 bis 200 € gerechnet werden. Die Unterbringung hängt von den Bedürfnissen der Reisenden ab. Pauschalurlauber bevorzugen in der Regel Hotelzimmer oder Bungalows, während Individualreisende sich eher für eine Pension oder in den Großstädten für ein Hostel entscheiden. Essen ist im Vergleich mit Mitteleuropa sehr billig. Für rund 1,50 € bekommt man in Thailand eine warme Mahlzeit von ausgezeichneter Qualität. Die meisten Besitzer von thailändischen Diskotheken verlangen einen Eintrittspreis von ca. 5 €. Manche Discos lassen ihre Gäste auch umsonst in die Locations. Auf Bali verhält es sich ähnlich.